Sep
10
2015

Urlaub: Eine Woche Internet Teilzeit

Liebe Leute, wir sind wieder da, der Urlaub in Spanien war toll und wir werden sicher irgendwann wieder genau dort hingehen, wo wir dieses mal waren. Nur das Ferienhaus, das werden wir nicht mehr nehmen. Die Duschwanne hatte Risse, der Balkon hatte Risse im Glasvorbau, und das Haus war allgemein sehr Hellhörig. Zudem war das Haus nicht wirklich sauber und auch das Geschirr war dreckig… Gut, das wir allgemein immer sauber machen, wenn wir im Urlaub sind und noch besser, dass wir auch unsere eigenen Tassen, Teller und co. mitnehmen. Man mag uns nun vielleicht erzählen, dass wir pingelig wären und man das doch alles waschen kann, sicher, aber dann wasche ich doch lieber meine Sachen, von denen ich weiß, das diese auch sonst hygienisch sauber gemacht werden. Naja, jedem das seine…

Nun aber mal zum erfreulicheren Teil der Geschichte. Der Ort war wundervoll, ich kann Empuriabrava nur wärmstens und uneingeschränkt weiterempfehlen! Das Flair, die mediterranen Häuser, das viele Wasser und die Kanäle, der Strand war super und auch sauber und vor allen Dingen gab es keine nervigen Strandbäder und es war kostenlos. Wir haben das Wetter in vollen Zügen genossen und waren auch viel unterwegs. Gute das ich 3 Paar Schuhe mit hatte. Festes Schuhwerk und vor allem bequeme Schuhe sind das A und O, wenn man viel läuft.

Dadurch, das wir viel unterwegs waren, hatten wir aber auch wenig Medien in diesem Urlaub. Normalerweise buche ich bei meinem Handyprovider eine Auslandsflat für eine Woche Internet, da es aber hieß das es im Haus WLAN hätte, lies ich dies sein und hatte somit wirklich nur im Haus Internet über Handy. Es ist schon ein bisschen so, wie im Simyo Magazin on! beschrieben wird: Wir sind so im Mediendschungel eingelebt, das dass erste was wir tun, die Frage nach dem Internetzugang ist. Bei Freunden, bei der Familie und sogar im Urlaub… Urlaub, Hallo? Urlaub sollte Erholung sein, Entspannung und nicht: Was geht grad auf Facebook??!

Ich muss sagen, das mir der Urlaub wirklich gut gefallen hat und ich es genossen habe, während unserer Ausflüge und auch am Strand, nicht durch das www abgelenkt gewesen zu sein. Ich habe viel mehr mitbekommen und muss zugeben,das ich mich viel vitaler gefühlt habe. Wirklich komisch, aber es war toll und auch toll war die Erfahrung, das es ganz schön toll sein kann, so ganz ohne dieses heute wirklich nicht mehr wegzudenkende, oftmals sehr hilfreiche Internet. Früher sind wir auch ohne klargekommen und wurden groß. 😉 Und um es abschließend nochmal zu unterstreichen: Der Urlaub war wirklich toll! Mehr dazu aber in den nächsten Artikeln. 🙂

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n