Sep
30
2014

Das richtige Futter

Viele von uns sind Besitzer von Hunden, Katzen oder Kleintieren, wir lieben die Tiere, die Natur und nehmen gerne die Wege und Futterkosten auf uns, aber wissen wir eigentlich auch was drin ist, in der Schachtel mit dem hübschen Hund? Kaufen wir, weil wir wissen, das wir ein gutes Produkt in den Händen halten, oder schaden wir unseren Tieren nichtswissend, weil und die Katze auf der Verpackung so gut gefallen hat? Oft enthält unser Tierfutter unnützen Zucker und Getreide, Dinge die ein Tier nicht braucht und es Fett machen, gleichzeitig werden natürlich auch die Zähne angegriffen, wie eben beim Mensch.

Ja, auch wir Menschen können gut auf zu viel Zucker und Weissmehlprodukte verzichten und unserer Gesundheit damit einen Gefallen tun, doch nur die wenigsten wissen das, da sich der Großteil für gesunde Ernährung überhaupt nicht interessiert… Dabei ist es so einfach! Aber zurück zum Tier. Genau wie bei unserer Nahrung ist auch bei Hund und Katz nicht alles Gold was glänzt, und wenn an nicht aufpasst landet man schneller und öfter beim Tierarzt, als einem lieb ist. Daher gilt die Devise informieren und vergleichen. Das Internet bietet mittlerweile genug Portale um Gleichgesinnte zu finden und sich auszutauschen. Es gibt spezielle Foren, Frage-Antwort-Portale und auch auf Blogs von Tierbesitzern finden sich hilfreiche Artikel und nützliche Tipps.

Auf den Haustier-News gibt es beispielsweise einen Artikel zur Wahl des richtigen Hundefutters inklusive den Vergleich dreier Futtersorten. Ich finde es immer glaubwürdiger, mit Menschen zu sprechen, die wirklich die Erfahrung gemacht haben, bzw. deren Berichte zu lesen, von denen man weiß oder sieht, das sie auch wirklich Zielpersonen sind. Der Tierarzt, der vermutlich meist noch Provision bekommt, wenn man das Futter seiner Vertragspartner verkauft, erscheint mir nun nicht gerade überzeugend, bzw ein Indikator für Gutes und gesundes Futter zu sein. Futter muss nicht immer teuer sein, denn teuer bedeutet nicht, dass es auch reich an gesunden Nährstoffen und ohne unnötige Zusatzsteuer. Augen auf beim Futterkauf, wer seinem Tier etwas gutes tun will studiert auch gerne die Zutatenliste. 😉

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n