Dez
2
2013

Lange Haare für die Brautfrisur

Die Hoa, die Hoa, die Hoa, ganz Gisela like schüttel ich mein Haar und versuche es mit der Kraft meiner inneren Stimme zum schnelleren Wachsen zu bewegen! Kurz nach unserem Urlaub in Südfrankreich hatte ich die glänzende Idee, mir wieder ein gerades Pony schneiden zulassen. Mir war dieses Gewusel einfach zu langweilig und da uns 2 Hochzeiten als Gäste bevor standen, lohnte sich der Gang zum Friseur.

Mich mit Pony auf Bildern oder im Spiegel zu sehen gefällt mir, doch schon nach wenigen Wochen, wenn die Haare dann wieder beginnen zu wachsen empfinde ich es als nervig, diese immer wieder korrigieren zu müssen oder eben Nachschneide-Termine zu vereinbaren. Ausserdem gibt es einen solchen Haarschnitt bei mir frühestens im Herbst, weil ich es nicht mag, im Sommer darunter zu schwitzen. Worauf ich aber eigentlich in diesem Artikel hinaus will ist, das ich mein Pony aktuell wieder wachsen lasse.

Das bedeutet für mich, das es keinen Tag ohne Haarreif gibt, da ich die Haare sonst ganz ungeschickt vor den Augen hab und sie immer noch zu kurz sind um diese mit Klammer oder ähnlichem zu fixieren Nix her mit 3-Wetter-Taft. 😉 Zu unserer Hochzeit im kommenden Herbst möchte ich gerne eine halbe Hochsteckfrisur haben, was bedeutet, das das Haar am Oberkopf schön und nicht langweilig Hochgesteckt sein soll, nach unten hin will ich es aber offen tragen. Und da passen keine kurzen Franzen in meine Vorstellung…

Ich bin guter Dinge, das meine Haare sich bis September noch etwas verändern und besonders verlängern, aber wenn nicht – oder sollte ich auf komische Ideen kommen – dann gibt es ja glücklicherweise noch die Möglichkeit der Tape Extensions, die sich ganz einfach ins eigene Haar einarbeiten lassen, von einem Profi natürlich! Für die Hochzeit werde ich sicher keine Experimente wagen. 😀 Gerade gönne ich mir übrigens mal eine Woche Auszeit vom Hochzeitswahnsinn. Diese Planung macht mich echt fertig, aber ich bin auch schon richtig gut voran gekommen. Puh, keine 300 Tage mehr^^

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n