Okt
2
2013

Die Zeit in Bildern

Wer in den letzten Wochen – genaugenommen, seit wir aus dem Urlaub zurückgekommen sind – in irgendeiner Weise mit mir kommuniziert hat, weiss dass ich einfach keine Zeit finde. Keine Zeit für auch nur irgendwas. Selbst hier habe ich der Welt schon mein Leid geklagt und es hält weiter an. Diesen Monat stehen wieder einige Geburtstage an, der Mann hat eine Woche Bereitschaft bis in die Nacht und im November wird unser Junior eventuell schon zum Kindergartenkind. Er wird so schnell groß!

Kurz nach der Geburt entschied ich, jedes halbe Jahr ein Fotobuch zu erstellen, damit wir seine bzw. unsere gemeinsamen schönsten Erinnerungen zum Anfassen haben, aber auch weil ich den heutigen Speichermedien nicht vertraue und es nicht riskieren will, 6 Monate in Bildern zu verlieren. Das klappte bis letztes Jahr auch wunderbar, doch dann kam das Halbjahr 2012 und ich hinke bis heute hinterher. Das bedeutet, dass eigentlich schon das 6. Fotobuch in den Startlöchern stehen sollte, ich aber noch das 4 fertig stellen muss.

Es ist schrecklich… Ich habe sogar schon beschlossen von 2 Büchern pro Jahr auf ein Jahresbuch umzusteigen, das hilft mir aber auch nicht wenn ich die Zeit nicht finde und immer noch Nummer 4 aus dem Jahr 2012 machen muss. Es ist ja immer so, dass das Jahr nach dem Sommerurlaub einfach so dahin schwindet und man sich plötzlich im nächsten Jahr sieht, aber so schlimm wie 2013 war es hier noch nie. Und es wird ja nicht besser:  Kindergarten, Hochzeitspläne, Jahrestag, Geburtstage und Weihnachten….

Für ein paar liebe Menschen aus der Familie werden wir Fotoleinwände von Juniormachen lassen, denn in der Vergangenheit haben wir zum Teil schlechte Erfahrungen gemacht was Leinwände und deren Verarbeitung angeht. Zu Weihnachten, bzw. allgemein und erstrecht als Geschenk können wir es daher überhaupt nicht brauchen verhunzte Leinwände zu Reklamieren. Allein das hin und her passt einfach nicht in unsere kleine Freizeitspanne. Ja ich fange wieder an von der nicht vorhandenen Zeit zu sprechen, aber daran merkt man sicher deutlich wie present dieser Fakt ist.

Also auf in den Kampf, das schaffen wir auch noch!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n