Sep
22
2013

Von Formalitäten und Farbe

Noch bevor ich meiner selbständigen Tätigkeit nachging, hatte ich kaum Papierverbrauch und der Drucker kam höchstens mal für den Ausdruck einer Kündigung zum Einsatz. Wie oft kündigt man schon… Da dieser irgendwann den Geist aufgegeben hatte störte mich auch nur solange nicht, bis er zu einem meiner wichtigsten Arbeitsmittel wurde. Heute brauche ich das Ding mehrmals die Woche und deswegen haben wir den alten auch durch einen neue funktionsfähigen ausgetauscht.

Das Verhältnis zwischen mir und unserem Drucker ist über die Jahre also ein inniges geworden. 😉 Ich zumindest kann nicht mehr ohne ihn und somit stiegen nicht nur der Verbrauch von weissen DinA4 Papier, sondern auch der Farbverbrauch nahm zu und eines habe ich über die Zeit gelernt: Drucken in schwarz/weiss schont den Geldbeutel! Ein farbenfrohes Logo ist zwar schön, aber es reicht sicher wenn man das bei der Rechnung per Mail begutachten kann, für meine eigenen Unterlagen stelle ich mir die fehlende Farbe gerne vor meinem inneren Auge vor.^^

Hätte ich das von Anfang angemacht, dann könnte ich mir sicher die aktuell (mal wieder) anstehende Druckerpatronen Bestellung sparen können, aber wie es nun mal im Leben so ist, lernt man aus seinen Fehlern, bzw. ist hinterher immer schlauer. Solche Dinge bestelle ich gerne online, einfach weil ich dann zeitlich ungebunden bin und nicht für einen einzigen Kauf das Haus verlassen muss. Zudem bekommt man via Internet oftmals die besseren Angebote und kann einfacher vergleichen. Das ist auch der Grund, warum ich selten 2x beim selben Anbieter bestelle.

Aktuell habe ich mich für HQ-Patronen.de entschieden, da unsere Druckerpatronen einen unschlagbaren Preis haben und die Seite ausserdem von Chip gerade zum Preis-Leistungs-Sieger gewählt wurde. Gerade weil Druckerpatronen von Haus aus schon teuer genug sind, kann man ruhig etwas auf den Preis achten. (und weniger in Farbe drucken^^) Ich weiss zwar schon heute, das ich bald einiges in grün drucken werde/muss, doch das ist für einen guten Zweck und lässt sich verschmerzen. Ausserdem ist in meiner Welt kein Platz für einzig und allein farblose Aspekte. Ich unterscheide nur gerne in nützlich und unnütz.;-)

Was man nicht alles zum Thema Farbe sagen kann… Mein Privatleben ist zumindest immer bunt gemischt. 🙂

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n