Sep
29
2013

Die Sache mit der Hochzeit

Wenn man schon so lange zusammen ist wie wir, das spielt es schon fast keine Rolle mehr, ob man sich einen Monat eher oder später das Ja-Wort gibt, aber nach gefühlten 500 Anfragen unserer Familie und Freunde, geben wir nach und machen es offiziell: Wir heiraten! 😀 Ehrlichgesagt entsteht unser später Termin daraus, dass wir uns immer vor dem Gerenne für dem Papierkram gedrückt haben. Entweder man kommt auf dem Service -Telefon nicht durch, oder  es ist besetzt, was aber bei einer Geschäftszeit von 9-11Uhr (und das ist mein voller Ernst) nun wirklich kein Wunder ist.

Heiraten? Mal sehen!

Vor einer Weile habe ich die Frage nach den nötigen Papieren einfach an unsere Gemeinde gestellt und siehe da, die Standesbeamtin hat prompt reagiert. Juhu, nun wissen wir endlich was wir brauchen und vor allem wo wir es bekommen. Nicht, das es auf der Seite des Konsulats nicht stehen würde, aber das Beamtenitalienisch ist auch nicht besser zu verstehen als das Beamtendeutsch… 😉 Wir wissen auch, dass wir diverse Anträge erst frühestens ein halbes Jahr vor der Hochzeit aufgeben dürfen da diese sonst verfallen, somit dürfte bürokratisch nichts mehr schief laufen. Puh!

Ganz anders sieht es da beim Rest aus. Noch bevor ich mir das mehr Gedanken dazu machen musste, ging ich immer davon aus, das es Spaß macht, eine Hochzeit zu Planen. Schon vor 1-2 Jahren schaute ich entspannt und spaßeshalber nach Locations und es gefiel mir zu stöbern und zu suchen. Doch seit die Hochzeit feststeht, empfinde ich dieses Suchen und Schauen eher als stressig, denn bei unserer Anzahl von Gästen ist es gar nicht mehr so leicht einen geeigneten Raum zu finden. Überhaupt wird es ab über 90 Personen schon schwer….

Location suchen und finden

Wir haben aktuell 2 Locations, die von der Größe passen, eine ist an den Caterer gebunden, die andere bietet auf diesem Gebiet freie Wahl. Auch haben wir 2 Termine für eine standesamtliche Trauung, der eine ist schon sicher, der andere sollte uns in den nächsten 10Tagen bestätigt oder abgesagt werden. Ja es nervt… Location Nummer 2 erfordert dann die Suche nach einer geeigneten Caterer, diverse Termine zur ersten Besprechung und einige Probeessen. Hilfe… Aber bevor die Fragen zum Standort der Trauung und Feier sowie die Verpflegung nicht geklärt sind, kommen wir einfach nicht weiter. Und ich glaube dass eine Hochzeitsplanung, wenn diese Fragen dann endlich vom Tisch sind eine wirklich schöne Sache sein kann.

Ich als kreativer Kopf, freue mich besonders auf die Gestalterischen Dinge, das Aussuchen der Blumen, das Festlegen der Deko und das Gestalten der Einladungen. Mir wäre ein roter Faden am liebsten, das bedeutet, das Hochzeitskarten, Menuekarten und eventuelle Tischkärtchen im Selben Stil gestaltet werden sollen. Passend dazu sollten auch die Farben der Deko und Blumengestecke sein, damit eben alles im Einklang ist. Sogar den Mann werden ich dazu nötigen ein bisschen Blumenschmuck am Anzug zu tragen der zu meinem Brautstrauss und dem restlichen Ambiente passt. 😛

Dankeskarten Hochzeit

Wir verzichten auf die in Deutschland üblichen Danksagungskarten und geben unseren Gästen stattdessen beim Abschied unsere typisch italienischen Hochzeitsmandeln im Stoff und Spitzenbeutelchen auf den Weg, der – wie sollte es auch anders sein? – perfekt auf den Rest der Feierlichkeit abgestimmt ist. Zwar gab es früher noch ein Geschenk in Form von Porzellan dazu, doch das ist überholt und wir werden deswegen auf darauf verzichten. Zudem sparen wir uns damit gleich 700-1000€ zusätzliche Euro. Ehrlichgesagt landen diese Dinger eh in den meisten Fällen im Schrank, wo sie sich um das einfangen von Staubkörnern kümmern, daher denke ich das es heute weder Zeitgemäß, noch nützlich ist, einen solchen Aufwand zu betreiben.

Neben unseren Reisen und dem Weg in ein sportlicheres Leben, werdet ihr nun als mindestens ein Jahr hautnah bei unseren Hochzeitsvorbereitungen dabei sein! Somit, Wohl bekommts!“ 🙂 Noch ein kleiner Hinweis zum Thema Hochzeitskarten. Eine große Auswahl an
Karten findet man bei kartenbauer.ch. Der Anbieter hat zum Thema Hochzeit Dankeskarten, Einladungskarten und auch Hochzeitszeitungen im Angebot.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n