Mai
1
2013

Sprachurlaub, Familienurlaub und einfach entspannen

Endlich, unser Urlaub steht und das nicht ohne Hindernisse. Als wir es schliesslich geschafft hatten ein Reisebüro zu buchen, war es immerhin schon Gründonnerstag und eigentlich viel zu spät für ein gutes Angebot. Auch die nette Dame sagte und – natürlich erst als wir einiges gefunden hatten – das sie eigentlich schwarz für uns gesehen hatte und sie nun freue das wir zumindest ein kleines Bisschen Auswahl hätten. Wir erinnern uns: Für den Sommer- bzw. Familienurlaub 2013 standen Spanien und Süd-Frankreich zur Auswahl.

Für Spanien waren wir wohl wirklich schon viel zu spät dran, denn die Preise, die man uns nannte waren in meinen Augen wirklich heftig. Einmal sagte ich der netten Frau das ich da ja auch 500€ drauf legen könne und dann Kinderlos mit Partner eine Schiffsreise mit der AIDA unternehmen könne, statt eine Woche Familienurlaub in Spanien zu machen. Ich muss zugeben das die Preise mich wirklich schockiert haben. Unser Urlaub in Spanien ist als erstmal aufs nächste Jahr verschoben, dann werden wir aber auch schon Ende 2013 oder Anfang 2014 suchen und Buchen um ein gutes Angebot wahrnehmen zu können.

Ein bisschen traurig bin ich, denn es war schon immer mein Wunsch, Spanien zu besuchen. Als junges Mädchen begann ich damit, mir in Eigeninitiative die spanische Sprache bei zu bringen und hätte sehr gerne eine Sprachschule in Barcelona besucht. Meiner Muter war schon immer übervorsichtig, was das Ganze natürlich unmöglich machte… Heute ist mein Spanisch recht gut würde ich sagen. Was spanisches Fernsehen, Videotext und 2 Freundinnen mit Auslandsaustausch in Spanien alles ausmachen.  Ok, die Mädels musste sich das auch zusammenstückeln, etwa eine Tauschfamilie und Sprachschule in Spanien suchen, aber mit der richtigen Organisation ist das vermutlich gar nicht so schwer und ich hatte das Glück das sie die Sprache lernten die auch ich lernen wollte.

Zugegeben: Mit meinem italienisch fiel der Einstieg etwas leichter, doch das man ganz einfach Spanisch lernt, weil man italienisch kann ist ein Märchen. 😉
Aber ich schweife ab… Wir ihr euch vorstellen könnt, führt uns die Urlaubsreise im Sommer 2013 nun ins übrig gebliebene Südfrankreich. Und französisch spreche ich überhaupt nicht… Aber auch darüber freue ich mich, denn das wir uns vor dem Besuch im Reisebüro nicht entscheiden konnten zeigt ja das wir beides interessant finden. Unsere nette Reiseberaterin fand insgesamt 4 passende Angebote für uns. Sie waren alle preislich akzeptabel, mit dem Auto schnell zu erreichen ( zumindest dann wenn man davon ausgeht, das wir mindestens 18h für eine Strecke von Deutschland nach Sizilien brauchen) und machten per Optik einen guten Eindruck!

Da es aber den Rahmen sprengen würde, nun näher darauf einzugehen, möchte ich unserer Auswahl, sowie dem Weg zur Entscheidung und der Endgültigen Buchung einen neuen Artikel widmen, den ihr aber auch bald hier lesen könnt. Bis dahin bin ich aber sehr neugierig wohin denn euer Sommerurlaub 2013 geht. 🙂

Mel

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n