Mai
24
2013

Geschützt in den Urlaub

Nachdem das Wetter sich hierzulande wieder in Richtung Winter verabschiedet, freue ich mich um so mehr, auf den Sommerurlaub in Süd-Frankreich. Wenn ich aus dem Fenster schaue, hoffe ich zum einen, das die Zeit einen Zacken zu legt, zum anderen wünsche ich mir aber natürlich auch , das uns endlich der Sommer erreicht. In den letzten Tagen hatte ich sogar hin und wieder die Heizung im Kinderzimmer an und heute sind es sage und schreibe winterliche 5° da draussen. Im Mai! 😐

In den letzten 2 Wochen haben wir trotz Regenwetter und Kälte schon einiges für die warme Jahreszeit und den Urlaub besorgt. So bekam Junior einen großen Pool aus dem Discounter, welcher in Omas Garten Platz nehmen wird und auch eine Luftmatratze haben wir gekauft. Der kleine bekam zudem einige T-Shirts sowie Hosen und offene Schuhe und wenn ich daran und an die aktuelle Ironie denke weiss ich nicht ob ich lachen oder weinen soll. Ich sage es gerne noch einmal, es ist ende Mai! In der ersten Maiwoche hat unser Freibad geöffnet, die Eisdiele lädt zum schlemmen ein und das Wetter verdirbt alles. Selbst Spazieren gehen und Spielplatzbesuche fallen kleiner aus als gewünscht, weil wir frieren.

vapo

Auch konnte ich schon unsere Reiseapotheke fürs Kind zusammen stellen. Solange die Artikel ungeöffnet und kühl gelagert ist, halten sie ja meist 2 Jahre. Für unseren Sommerurlaub 2012 hatte ich das auch gemacht und war dann sehr froh darüber. Junior bekam leider von der Klimaanlage auf den Schiff eine Erkältung die sich eine komplette Woche zog. Wie gut, das ich da schon währen der Schiffsreise reagieren konnte und das Kind nicht noch einen Tag zwischen Schiff und Autobahn leiden musste. Meine Reiseübelkeitstabletten, habe ich übrigens nicht geraucht. 😉 Und ob das nun einer wissen möchte, oder nicht, das Kind hatte nur einmal mit der Klimaumstellung und dadurch aufkommender Übelkeit zu tun.

Insgesammt kamen wir mit alle sehr gut mit der Hin-und Rückreise zurecht,ich bin aber froh, das es dieses Jahr nur etwa 9 Stunden Autofahrt werden. Südfrankreich ist dann doch nicht so weit weg wie unser schönes Sizilien, aber ich bin schon sehr gespannt wie es werden wird. Unser Urlaubsort am Mittelmeer verzeichnet aktuell zumindest wohlig warme 20° und keine Novembertemperaturen wie es hier der Fall ist.

Mel

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Eine Antwort zu “Geschützt in den Urlaub”

  1. Kerstin sagt:

    Ich bekomme schon von der Auto-Klimaanlage Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Schnupfen. 😉

    Die Reiseapotheke ist aber echt ein Thema für sich, – wenn wir ganz viel mitnehmen, brauchen wir davon bestimmt gar nichts und wenn wir sie vergessen, werden die Kinder krank. Aber das ist wahrscheinlich überall im Leben so. Murphy Gesetz. 🙂

    Ich bin übrigens auch sehr gespannt, wie die Kinder unsere Italienfahrt im September überstehen, so weit sind wir noch nicht gefahren bislang.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n