Feb
12
2013

Das ist doch zum Haare raufen

Ich bin mal wieder an einem Punkt angelangt, an dem mich meine Haare nerven. Kennt ihr das? Während der Schwangerschaft habe ich meine Haare immer kürzer schneiden lassen, jeder Besuch beim Friseur hatte weniger Haare zum Ergebnis und nach der Geburt habe ich mich dann für einen Undercut entschieden. Hinten im Nacken kurz und nach vorne immer länger. Schön war das ja, aber auf Dauer kann ich mir kurze Haare nicht vorstellen. Heute, das Kind ist nun über 2 Jahre alt, die Haare haben schon 2 korrenkturen hinter sich, eher Angleichungen, damit ich wieder einen „normale“ Form habe, will ich dann endlich mal wieder etwas anderes.

UGEFRH

Eigentlich  wollte ich warten bis meine Haare wieder rückenlang sind, aber das dauert mir dann doch zu lange. Zumindest eine neue Form muss rein, etwas freches aber eben auch etwas neues. Und mit neu meine ich eben einen aktuellen Schnitt, nichts das man seit Jahren kennt. Und da beginnt mein Problem… Was ist denn gerade aktuell, was trägt Frau 2013 auf dem Kopf? Welche Schnitte, welche Formen? Farbe? Strähnen? Ja, Mutti will auch gut aussehen, hat nur keine Zeit mehr ständig in Mode und Trendzeitschriften zu blättern weil Junior lieber beschäftigt werden will. Vielleicht sollte ich einfach mal im Mode Blog schauen, was die Stars und Sternchen aktuell tragen, kann ja sein das ich da was toll finde und schon hätte sich mein Problemchen in Luft aufgelöst.

Ok, dann kämen wir aber auch schon zum nächsten, das da wäre: WANN bitte hätte ich Zeit für einen Friseurbesuch??! Ich könnte das Kind mit auf den Schoss nehmen, nur uncool, das es eine Friseurinnenphobie hat und schon schreit wenn man über Haare schneiden spricht. Naja wie man es dreht und wendet, da müssen wir durch, denn so will ich nicht mehr länger herum laufen als nötig. Vielleicht gibt es hier dann auch ein update mit Fotos von Mel 2.0. 😉 Aber erst einmal werde ich mich etwas durch klicken und hoffen das die Trends auch meinen Geschmack treffen, denn wenn nicht bleibe ich doch lieber so wie ich bin. Falls auch jemand von euch nen Tipp in Sachen Frisuren hat, immer her damit!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

5 Antworten zu “Das ist doch zum Haare raufen”

  1. Anika sagt:

    Gutes Thema. Mir geht es zur Zeit ähnlich. Mittlerweile sind meine Haare auch schon wieder länger. Aber was ich damit anfangen soll? Keine Ahnung.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. MestraYllana sagt:

    Das Problem mit den Haaren kenne ich, ich hab das auch immer. Irgendwie würde ich mich ja gerne mal an ein bisschen Farbe oder eine Tönung wagen, ABER eine Freundin hat mir mal die Haare ruiniert, als sie für ihre Abschlussprüfung üben wollte, aber wegen eines Typs so überdreht war, dass sie die Zeit bei meiner Tönung total übersehen hatte. Das Fazit war, dass meine schönen, goldblonden Haare (ich liebe meine Haare muss dazugesagt werden das einzige Teil, dass ich an mir selbst wirklich schön finde) braun waren und es drei Jahre dauerte, bis ich meine Farbe wieder zurückhatte.

    Tipps kann ich dir aber leider keine geben, wie gesagt würde ich immer gerne alle mögliche, aber wenn ich dann alle heilige Zeit am Friseurstuhl sitze, traue ich mich dann doch nie!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Mel sagt:

      Ich hab um die 23 Jahre der mehr nix neues gemacht, ich kenne das. Und dann saß ich da und hoffte nur das ich später noch gut aussehe.^^

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. ChrisTa sagt:

    Das wird noch schlimmer… wenn die einzelnen silbernen Strähnen ständig die Farbe übertrumpfen und Du jede Woche gleich wieder zum Friseur müßtest… Ich habe seit Weihnachten einen Friseurgutschein hier liegen – aber die Zeit… Auch als berufstätige hat man es nicht leicht und wenn man dann auch noch 40+++ ist stellt sich natürlich auch die Frage, welcher Haarschnitt noch typgerecht wäre. Ich finde es ja schlimm, wenn man von hinten denkt, eine flotte Biene mit wallender mähne läuft vor einem und beim Umdrehen…
    LG

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Mel sagt:

      Das hat bitte noch ein paar Jahre Zeit, hier zumindest. 😉

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n