Jan
18
2013

Shopping bei IKEA endet mit leeren Händen

Naja fast…. Eigentlich wollten wir neue Kissen fürs Schlafzimmer, ein Rollo fürs Bad und eine Zitronenpresse kaufen und in meiner Vorstellung – natürlich top secret vor dem Mann – Unmengen an Deko mit nachhause schleppen, aber das war wohl nichts. Ich bin wirklich erstaunt, dass ich es geschafft habe IKEA zu besuchen und diesen mit nur einem Rollo, einem Messerschleifer und Dekoflechtebörben fürs Bad zu verlassen.

Die Kissen, das Hauptkriterium unserer Anreise fand ich allesamt schrecklich, schrecklich weich und ich wundere mich, denn vor Jahren haben wir unser Kissen genau da gekauft und diese sind heute noch fester, als alle Exemplare, welche uns dort aktuell unter kamen. Naja, immerhin haben wir das Rollo bekommen und das passt perfekt! Und glücklicherweise haben wir hier noch so einige Bettenfachgeschäfte. Ich bin also guter Dinge, das wir bald fündig werden. Eigentlich dachte ich ja, das ich mit einem Einkauf beim Schweden auch gleichzeitig meinen Dekobedarf aufstocken kann, das ich aber rein gar nichts dekoratives kaufen würde, hätte ich nicht gedacht. Immerhin gab es Zeiten, zu denen ich die EC Karte zuhause lassen musste um nicht den ganzen Laden leer zu kaufen…

Ich wusste zwar nicht genau was ich wollte, doch das was sie da hattenwar es jedenfalls nicht… Und das sind dann wieder die Momente in denen ich mir einen Xenos vor Ort wünsche, ein Dekoladen ganz nach meinem Geschmack den es aber leider nicht im süden Deutschlands gibt. Man kann eben nicht alles haben! Februar bis März habe ich Ddekotechnisch schon immer gehasst. Da Ist irgendwie nichts halbes und nichts ganzes. Ich kann mich nie entscheiden ob meine Farben dafür grün und lila, oder orange und gelb oder vielleicht alles zusammen oder in anderer Kombination sind. Es ist einfach furchtbar weil ich das Gefühl habe nie richtig zufrieden zu sein, während mein maritimer Sommer in rot, weiss und blau immer meinen Wünschen gerecht wird.

Sommer und Winter sind mir die liebsten Deko Jahreszeiten, der Sommer noch etwas mehr und wenn ich nicht so gern nach Jahreszeiten gestalten würde, wäre in unseren 4 Wändenwohl immer Sommer. Nicht nur gestalterisch, sondern auch allgemein ist mir der Sommer die ansprechendste Jahreszeit. Sommer, Sonne, Sonnenschein… 🙂 Wenn ich so aus dem Fenster schaue, kann ich es kaum erwarten das dieses weisse Zeug da draussen weg ist. Zum Jahresende sehr gern, zum Jahresbeginn bitte nicht!

Mel

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n