Dez
3
2012

Silvesterbräuche Weltweit

Ich mag Silvester, für mich bedeutet das ein Abschied vom alten Jahr und den Neuanfang im Neujahr. Die Karten werden neu gemischt! Lief das alte Jahr schlecht, wünscht man sich Besserung für das kommende, war es toll, hofft man es ginge nahtlos so weiter. So wie Weihnachten und Ostern seine Eigenarten hat, so gibt es auch für Silvester viele Bräuche und typische Aktionen. Manches ist auf der ganzen Welt gleich, anderes hängt vom jeweiligen Land ab und ist ganz individuell.

Es dreht sich nicht alles nur um Bleigießen, den „Guten Rutsch“ und das abfeuern der Raketen um Mitternacht. Viele Menschen nehmen sich zum 1. des neuen Jahres auch Aufgaben vor, sogenannte „gute Vorsätze“. Die könnte zum Beispiel sein, besser in der Schule zu werden, oder sehr beliebt -mit dem Rauchen aufhören! Aber welche Bräuche gibt es, und welchem Land wird welcher zugeordnet? Hier ein kleiner Einblick:

  • Italien

Hier dreht sich alles um Rote Unterwäsche, diese ist am 31. Dezember vor allem bei Frauen beliebt und ein Glücksbringer. Traditionell für den Geldregen gibt es Schweinshaxe mit Linsen.

  • Brasilien

Hier feieren die Menschen ganz in weiss, gerne am Strand. Die Meeresgöttin Yemanjá bekommt kleine Schiffchen Süßigkeiten, Zigaretten, Alkohol oder Kerzen ins Meer gesetzt. Anschliessend  springen die Brasilianer über sieben Wellen – um sieben Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. Auch gibt es Feijoada zum Essen, den der ist gut für die Finanzen. Und auch hier spielt die Wahl der Wäsche spielt eine Rolle. Gelb steht etwa für Wohlstand, Weiß für den Frieden, Rosa für die Liebe und Rot besagt Leidenschaft.

  • Schottland

In Schottland Hogmanay genannt, wird oft bis zum  2. Januar gefeiert. Hier ist das „first-footing“, ein Brauch der besagt, das man der erste sein sollte, der unmittelbar nach Mitternacht die Türschwelle eines Freundes oder Nachbarn überschreitet um das ganze Jahr Glück zu haben. Dies geschieht mit Gaben im Gepäck z.B. Shortbread, Black Bun oder Whisky.

  • Frankreich

Ganz anders als auf den Rest der Welt, treffen sich die Franzosen zum netten Beisammensein und Feiern so den Jahreswechsel. Keine Raketen und keine ausgelassenen Feiern!

  • Spanien

Wenn um Mitternacht der erste Glockenschlag fällt, muss in Spanien eine Weintraube verschluckt werden. Dieser Brauch stammt von Weinbauern in Alicante, die versuchten ihre überschüssige Jahresernte los zu werden.

  • Argentinien

Die Argentinier basteln ihren Schnee an Silvester selbst. Um sich symbolisch von alten lasten zu Befreien, werden Alte Akten und Unterlagen  in kleine Fetzen gerissen und aus dem Fenster geworfen. Die weisse Schnipselflut gleich unserem Schnee, für den es dort noch viel zu warm wäre.

  • China

Hier ist es nicht so einfach, da unterschieden wird. Beispielsweise besagt eine Legende, dass es im alten China ein räuberisches, menschenfressendes Untier namens Nyan gab, welches sich unbemerkt in Häuser schlich. Man konnte es aber mit Krach, Feuerwerk und rotem Beiwerk in die Flucht schlagen.  Beim „Reunion-Dinner“ versammeln sich am letzten Tag des Jahres alle Familienmitglieder, dann bekommen Kinder und Unverheiratete Geld in kleinen roten Tüten mit Glückssymbolen geschenkt. Um das neue Jahr eintreten zu lassen, werden um 23 Uhr die Fenster geöffnet.

  • Russland

Am 31. Dezember wird   der Jolka – der russische Weihnachtsbaum geschmückt. Zwar ist es ähnlich wie bei uns, doch wird in Russland Väterchen Frost (der russische Weihnachtsmann) auch als Motiv an den Baum gehängt.

  • Israel

Rosch ha-Schanah ist das jüdische Neujahrsfest. Beim Gottesdienste wird ein Widderhorn geblasen um die Menschen  zu veranlassen, ihre Taten und Handeln zu überdenken. Für ein glückliches neues Jahr, kommen am Neujahrsabend verschieden Süßspeisen auf den Tisch.

  • Griechenland

Die Griechen spielen Karten- oder Würfelspiele. Der Gewinner, soll das ganze Jahr über Glück haben, der Verlierer hofft zumindest auf Glück in der Liebe.

  • Japan

Gegessen werden am Silvestermorgen klebrige Reisklößen -Mochi. Da diese eine erhöhte Erstickungsgefahr bieten gibt die Feuerwehr jährlich eine Warnung aus.

  • Bulgarien

Schläge mit der „Surwatschka“ auf den Rücken sollen Gesundheit und Reichtum bringen. In der Silvesternacht und am Neujahrstag gehen die Kinder von Haus zu Haus und schlagen den Bewohnern auf den Rücken und wünschen ein gesundes, glückliches, fruchtbares und reiches neues Jahr. Oft bekommen sie kleine Geschenke wie Bonbons oder Kleingeld dafür.

  • Tschechien

Hier ist es Traditio einen Apfel zu halbieren und das Schicksal abzulesen. Ein Kreuz bedeutet Unheil, Sternform Glück. Auch hier stehen Linsen für Geld.

  • Amerika

Sehr beliebt ist die Teilnahme am  Ball Dropping, welches jedes Jahr am Times Square stattfindet Hier wird eine beleuchtete große Glaskugel vom One Time Square Building hinab gelassen, welche um 24Uhr den Boden erreicht. Auch sind hier Linsen beliebt und es darf nichts – nicht mal der Müll- das Haus verlassen.

Abgesehen der Bräuche, feiern auch nicht alle Menschen zur gleichen Zeit Silvester, zum einen spielen da die Zeitunterschiede eine Rolle, zum anderen aber auch die jeweiligen Kalender und Traditionen. Vielleicht erkennt der eine oder andere seine Sitten wieder, oder ist neugierig und möchte etwas probieren, das typisch für andere Länder ist. Schaden kann es nicht und interessant ist es allemal. Aber Vorsicht bei den Mochis, die sind gefährlich! 😉 Wie feiert ihr Silvester und was sind eure Traditionen?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n