Dez
14
2012

Frauen ab 30 oder Cellulite bleib fern

Nicht nur das Jahr neigt sich dem Ende, sondern auch eine Ära geht zu ende, die Ära 20, denn kommendes Jahr eröffne ich in meinem Leben die 30er.Als junges Mädchen dachte ich immer, Menschen mit 30 wären „richtige Erwachsene“ und jenseits der 50 Omas und Opas, damals waren alte Leute aber auch nicht so fit, wie es die meisten heute sind. Tatsächlich waren sie viel „älter“ grauhaarig und viel eingeschänkter. Wenn ich heute an meinen Onkel denke, welcher in wenigen Jahren 70 wird, einen Laden führt, einen Acker voll verschiedener Früchte und Gemüse hegt und pflegt und mehrmals die Woche Tennis spielt und Joggen geht, dann sieht die Welt diesbezüglich ganz anders aus.

Trotzdem macht mir die 30 etwas sorgen, immerhin hört und liest man immer viel, das der Körper dann nicht mehr so jugendlich ist, bzw. die Haut schlaff wird. Wer will denn sowas hören? Als Mutter wird man ja gleich wieder in eine solche Schublade gesteckt und ich hatte schon das Glück, keine Risse bzw. Schwangerschaftsstreifen davon zu tragen.Allgemein habe ich es eigentlich gut erwischt, denn optisch wirke ich noch immer jünger als ich bin. Bis vor wenigen Jahren wurde ich des öfteren nach meinem Ausweis gefragt wenn ich etwa Zigaretten kaufen wollte, zuletzt sogar im Kino, weil ich eine Spätvorstellung nach23Uhr besuchen wollte.

Gut, das alles ist schon 2-3 Jahre her, ich rauche schon lange nicht mehr und Kino ist als Eltern auch nicht immer machbar, aber was mich früher störte, würde mich heute sicher freuen. Statt wie damals die Frage nach dem Ausweis zurück zu geben, würde ich heute antworten, das ich mich gut gehalten habe.^^ Trotzdem kann ich alternder Haut nicht entkommen… Das Fernsehen lehrt mich schon einige Jahre, das man Cellulite vorbeugen soll und Cremes und Mittelchen vorbeugend helfen würden, bisher war mir das aber immer herzlich egal.

Ich bin keine Frau, die sich schon mit 20 verrückt macht wie dieses und jenes in 10 Jahren sein wird, zudem denke ich das ich aus meiner Veranlagung heraus, was das angeht wohl etwas gesegnet bin. Selbst wenn das nicht der Fall wäre, so ist der lauf des Lebens und das man alt wird, zeigt das man gelebt hat. Sicher, Cellulite ist nicht schön, aber jeder hat so seine Makel, und achte es uns nicht schöner das wir alle individuell sind, und eben sind wie wir sind? In schlimmen Fällen kann man Cellulite behandeln lassen, aber ich denke bei den meisten Frauen wird es reichen sich für ihr Gewissen regelmäßig einzucremen.

Ausserdem hilft Sport die Haut zu fördern. Sie bleibt straff und elastisch und man tut gleichzeitig dem ganzen Körper etwas Gutes. Was bei meiner Tante und meinem Onkel hilft kann mir nicht schaden. Zwar treiben die beiden schon ein Leben lang Sport, aber zum anfangen ist es ja nie zu spät, und es ist ja nicht so dass ich mich nie bewege… Die letzten Monate habe ich es etwas schleifen lassen, möchte aber bald wieder durchstarten. Kampf der Orangenhaut! 😉

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n