Dez
11
2012

Erinnerungen für die Ewigkeit

Wenn man einmal in Urlaubslaune ist, vergeht das nicht so schnell. Kaum hab ich vor einigen Tagen das erste Mal wieder über Sommer und Urlaub geschrieben, folgte ein Artikel dem anderen, aber wie schon erwähnt liegt das sicher an den aktuellen Temperaturen.Nützt ja alles nichts, da muss man nun durch, aber scheinbar hilft es, sich zumindest warme Gedanken zu machen. 😉 Andererseits ist es aber auch kein Wunder, dass das Thema Urlaub wieder auf dem Tisch ist, den aktuell steht wieder ein Fotobuch an, welches spätestens nach Juniors Geburtstag in Auftrag geht.

Und da ich gerade schon einmal eine Vorauswahl treffe, kann ich gar nicht anders als beim Anblick der Urlaubsbilder an bessere, eher wärmere Zeiten zu denken. Das muss aber sein, bei all den Bildern die wir in dem letzten 6 Monaten wieder gemacht haben, ist eines schöner als das andere und das Entscheiden welches ich nun mit in das Fotobuch übernehme ist nicht immer ganz so leicht. Deswegen beginne ich mit dem bearbeiten auch immer etwa 3 Wochen bevor das Halbjahr erreicht ist. So bleibt mir genug Zeit, das ganz in Ruhe zu Gestalten und komme ohne Stress an mein Ziel. Beim Durchsehen der Fotos kam ich natürlich auch nicht drum herum, mir das ein oder andere Video anzusehen, welches wir mit unserer Foto Kamera gedreht haben.

Stand Sonnenuntergang

Wer schon länger hier mitliest weiss, das ich alles mag was kreativ ist und sich auf irgend eine Weise schön zu Dekoration oder Erinnerung verarbeiten lässt.Da der Mann gerade an einem Video mit und über Mini arbeitet und nicht alle Videos qualitativ angemessen Hochwertig sind, ist schon länger die Überlegung da, direkt einen Camcorder zu kaufen. Etwas kleines, Handliches, das sich optimal verstauen lässt, vielleicht auch seinen Platz im Auto findet, damit es immer zur Hand ist wenn wir es brauchen und nicht auf minderwertige Handycameras zurückgreifen müssen um tolle Momente fest zu halten.

Besonders toll wäre so ein Camcorder für den Urlaub, da man da einfach mehr Zeit zusammen verbringt und sich dabei immer sehr viele schöne Situationen ergeben, die man sich aufbewahren möchte.  Während unserem Urlaub in Sizilien haben wir uns hin und wieder auch den von meinem Vater gemopst, aber der wollte ja nun auch nicht die ganze Zeit nur mit uns abhängen, und hat dieses selbst hier und da im Einsatz gehabt.^^ Ja so ist das wenn man die Verwandtschaft nur alle paar Jahre sieht: knipsen, aufnehmen, festhalten, mitnehmen! Die Erinnerungen natürlich, denn die Familie konnten wir bisher nicht bewegen nach Deutschland umzuziehen. 😉

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n