Nov
25
2012

Loui ist der Boss!

Früher dachte ich immer Menschen sind eigen, doch seid wir diesen Kater mit nahmen und bei uns einziehen ließen, weiss ich das es noch schlimmer geht. Ich liebe Tier und bin wirklich sehr flexibel, wir hatten schon Hasen und Ratten, ein Meerschweinchen, Hamster und Mäuse, doch alles war pflegeleichter als Loui. Den sie assen was man ihnen gab, machten ihren Lärm überwiegend am Tag und hatten ihr Zuhause die meiste Zeit im gut ausgestatteten Käfig, welche genug Platz bot um zumindest etwas hin und her zu laufen. Gut, eine Kate ist nun ein bisschen größer…

Kater bitte, nicht das ich noch mecker bekomme. Dieser Tier ist jedenfalls im Gegensatz zu allen anderen die wir hatten etwas speziell, ich glaube das Kater allgemein so sind. Nicht um sonst sagt ein Spruch, das Hunde Herrchen und Katzen Diener haben. Nur mal einige Beispiele: Obwohl man eine Hängematte, ein Körbchen und einen deckenhohen Kratzbaum hat, legt man sich trotzdem immer auf ein Kleidungsstück das gerade auf der Couch liegt. Man setzt sich nicht daneben oder davor, nein es muss direkt drauf sein. Jeder offene Karton muss erforscht werden, auch um 3 Uhr in der Nacht.Und draussen dürfen die Dosenöffner auch nicht zu nahe kommen, nicht das sie den Freigang unterbinden wollen.

Wenn man keine Lust auf Trockenfutter hat, miaut man ewiglich in der Hoffnung das schon irgendwann jemand genervt genug sein wird, aufsteht und was anderes holt. Überhaupt isst der feine Herr ja  nicht jedes Futter, selbst beim untermischen wird das verhasste einfach aussen vor gelassen oder aussen herum gefressen. Immerhin hilft uns der Gutschein für FutterPlatz dabei etwas den Geldbeutel zu schonen, denn Loui interessiert es kaum ob wir Unmengen an Geld für sein Fresschen ausgeben. Und wenn die Tür auf geht ist es ein muss in den Keller zu rennen, nur um später vor verschlossener Tür bitterlich um Einlass zu jammern. Warum????

Schön ist auch, wenn man minutenlang an der Terassentür „kratzt“ nur um kurze Zeit nach gewährtem Ausgang, das Spiel von der anderen Seite fortzuführen weil man wieder rein möchte… Ich könnte noch ewig weiter machen, schon komisch dieser Kater^^ Aber noch nicht komisch genug um uns von ihm zu trennen, immerhin hat ja jeder so seine Macken und im Grunde ist er ein ganz lieber Schmusetiger.

Welche Macken haben eure Tiere?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n