Nov
15
2012

Der kleine Traum vom grossen Bagger

Ist das eigentlich immer so, dass Mädchen Puppen mögen und Jungs Fahrzeuge? Mit einem fast 2 Jährigen kann ich das mit den Puppen nicht testen, weil wir ihm bisher noch keine gekauft haben. Ich hab nun schon kleine Gentleman gesehen die ihre Ladys im Puppenwagen spazieren fuhren, und ich weiss, dass auch Prinzessinnen Bobby Cars mögen, aber irgendwie ist es am Schluss immer gleich… Ich glaube daran sind wir Eltern schuld, mit diesem typisch Jungs und Mädels Kram, aber was solls… Näher hat mich das auch noch nie interessiert und ausserdem haben sie ja doch so viel gemein.

Unser Junior steht auf alles was einen Motor hat und noch mehr auf Fahrzeuge, die die Welt verändern. Ja, genau Baumaschinen: Lastwagen, Traktoren, Kräne und Bagger. Wenn es laut ist, dann muss es toll sein! ^^ Wir können nicht mal eben die Hauptstrasse entlang laufen, ohne das jeder ankommende LKW kommentiert wird, gerne wird auch symbolisch mit dem Finger oder ein „Ooohhh“ nachgeholfen und Mama muss natürlich immer mit in Begeisterung ausbrechen. Wäre denn bei dem Anblick auch nur etwas anderes denkbar???

Es wird sich der Kopf verrenkt damit man ja keine Sekunde des ankommens, vorbeifahrens und des verschwindens verpasst wird und danach ein zufriedener Gesichtsausdruck aufgesetzt. Und wehe so ein Teil steht mal am Strassenrand, dann muss man es genau inspizieren, und wehe Mama will schnell weiter. Ob es regnet oder schneit spielt genauso wenige eine Rolle, wie Hunger oder der gleichen, kucken ist wichtiger. Punkt!

Wen wundert es da, das sie sich als Erwachsene Baumaschinen mieten um eine kleine Weile wieder Kind sein zu können?! Im Hause Junior, frage ich mich hin und wieder schon mal, wer der große und wer der kleine Mann ist wenn ich sehe wie Vater und Kind sich um Bagger und Lastwagen streiten und einer dem anderen mit seinen Einlagen imponieren und den tollen Baustellengeräuschen den Echtheitsgrad der Vorstellung kenntlich machen will. Ok, es ist auch ein bisschen amüsant sie dabei zu beobachten. Und am Ende gewinnt eh immer derSohnemann, denn Mama eilt wenn nötig gerne zur Hilfe.^^

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n