Okt
9
2012

Der Flur als Aushängeschild

Wie ich die Tage darüber schrieb was alles ausgetauscht werden muss oder werden soll, hatte ich doch glatt den Flur ausgeblendet. In der alten Wohnung musste ich mir um sowas keinen Gedanken machen, den da stand man, mit dem öffnen der Wohnungstür schon im Wohnzimmer. Der Schuhschrank war dahinter an de Wand geschraubt, mehr, hatte ich in Sachen Garderobe und angehängte Möbel damals nicht zu bieten…

In der aktuellen Wohnung sieht es da schon anders aus. Allein die größere Gesamtfläche biete uns hier mehr Platz und der Eingang führt direkt in den Flur. Von hier aus erreicht man, bis auf die Küche, alle Räume. Unser Flur hat siech über die Jahre zwar mehrmals verändert,aber richtig zufrieden war ich noch nie. Zuerst zierten 2 Dollarzeichen  die eine Wand, diese konnte man auch nur selten erkennen da sie meist mit Jacken zugebaut waren. Gegen über stand zuerst der eine metallene ausziehbare Schuhschrank, später gesellte sich ein 2. identischer dazu, getrennt wurden sie von 3 schmalen Spielelstreifen.

Wie das nun mal so ist im Leben, zerstörte Junior vor einiger Zeit den letzten Spiegelstreifen. Der neue war breiter als die beiden alten und passte nicht dazu, was das Bild gleich 50% schlimmer für mich machte, irgendwas musste also passieren. Und das ging dann auch ganz schnell. Denn als wir sein neues Zimmer strichen, musste der alte Wickeltisch weichen, dieser hatte  schon länger keinen nutzen mehr und stand halb leer. Eigentlich sollte er in der Keller, doch dann entschieden wir uns in den Flur zu stellen…

Wir stellten komplett um:  Die Dollarzeichen kamen ganz ab (endlich) und schafften Platz für die Schuschränke, die nun nur noch der neue Spiegel trennt. Der Wickeltisch (natürlich umfunktioniert und ohne Wickelauflage^^) kam an die nun freie Wand und die Spigelstreifen haben wir darüber, diesmal aber quer, angebracht. Und die Jacken? Ja, wir hatten wieder Bedarf der neu gedeckt werden musste. Der neue Möbelonlineshop Möbel Buy aus Detmold hätte den passenden Aufhänger, natürlich kam der mit der Post, denn die Fahrt hätte den guten Preis nur in ein Verlustgeschäft verwandelt.^^

Unser neue Aufhänger ist deutlich kleiner als die beiden Dollarzeichen, das habe ich aber bewusst so gewählt, damit da auch nur das nötigste Platz findet. Früher waren die Aufhänger nämlich nur gnadenlos überladen und der Eingangsbereich damit schon in seiner Optik ruiniert. Zwar bin ich auch heute noch nicht  100% mit unserem Eingangsbereich zufrieden. Aber ich denke auch da wird sich im Laufe der Zeit ein Komplettset finden, was meinen Wünschen entspricht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n