Sep
26
2012

Suchen und Finden

Einige Jahre ist es nun schon her, das wir unseren ersten Geocache gewagt haben. Was das genau ist hatte ich schon mal etwas geanauer beschrieben – in Kurz kann man sagen das dies wie eine Schnitzeljagd ist. Man sucht per GPS-Gerät und dokumentiert seine erfolge online über einen eigenen Account.  Wie viele von euch wissen, bin ich sehr gerne an der frischen Luft, mag das Laufen und den Wald, daher ist das für mich das perfekte Hobby. Leider wohnen wir mitten in einer Zeckenhochburg, was den Spaß immer etwas trübt, aber bisher sind wir meistens ganz gut weggekommen.

Beim Geocachen sucht man nicht nur, man entdeckt. Man navigiert einfach und kommt an Orten raus, die man zuvor nicht kannte und wird immer wieer überrascht, welch tolle Plätze es in der Umgebung gibt. Natürlich gestaltet sich die Suche auch immer wieder anders. Je nachdem was man sucht, kann dies auczh mit einem Rätsel verbunden sein. Oder man sucht Fingernagelgroße magnetische Nano-Caches, die einen oft aufgrund der Größe zur verzweiflung bringen. In der Vergangenen Zeit mussten wir auch schon einmal einen Fluss überqueren um an unser Ziel zu kommen. Als nächstes wollen wir einen Klettercache machen, denn wegen der fehlenen Ausrüstung mussten wir diese bisher immer auslassen. Schon bald wollen wir uns eine Kletterausrüstung kaufen und dann voll durchstarten. So ein Cache ist bestimmt aufregend!

Was ich auch toll fand, war der Besuch im Schlossgarten, bei dem wir einen Mamutbaum finden und uns damit fotographrien mussten. Die Aufgabe galt nur mit beweisfoto als erfüllt. Man sieht also, die leute lassen sich immer wieder etwas nettes einfallen. Das beste ist ja, das Geacaching auf der ganzen Welt möglich ist.  Ich habe mir schon vorgenommen, im kommenden bzw. geplanten Spanienurlaub auch dort auf die Suche zu gehen, vielleicht lassen sich unsere Freunde ja anstecken und gehen eine Runde mit. Nun kommt aber erstmal der Winter, der wenigstens die Zecken etwas mehr im Zaum hält…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

2 Antworten zu “Suchen und Finden”

  1. Dirk sagt:

    Da fällt mir bei ein, ich wollte ja noch ein GeoCache Gewinnspiel starten 🙁 hmmm im Moment sollte ich es wohl erst einmal mit Voltax – für Gehirn und Nerven versuchen, soviel wie ich ständig vergesse. *fg*

    Fallt mir bloß nicht runter, von was auch immer ihr dafür besteigen müsst. Ich hab ja schon Probleme Caches am Boden zu finden 😉

    Hoffe auf einen ausführlichen Bericht.

    Viele Grüße,
    Dirk

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Mel sagt:

      Gefallen sind wir noch nie, aber autos und Matsch vertragen sich net so. Merke also: immer auf festem Untergrund parken und lieber nen KM mehr laufen. 😉

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n