Sep
5
2012

Man soll die Feste feiern wie sie fallen

Bevor ich mit der Tür ins Haus falle, sollte ich erwähnen, das ich durch die Eltern-kind Parade zu diesem doch etwas langem Beitrag animiert wurde. Manchmal hat man eben etwas mehr zu sagen.^^

Meiner Meinung nach gibt es einfach zu viele „Feste“ an denen man sich was schenken und damit eigentlich nur die Industrie und Marktwirtschaft ankurbeln soll. Valentinstag zum Beispiel. Blumen und Pralinen. Jucheee, geht das nicht auch an jedem anderen Tag? Kann ich meinem Schatz nicht  auch am 2. September eine Schachtel Milka Herzen überreichen und ihm sagen das ich ihn liebe? Ja ich Kann! Und deswegen fällt bei uns seit 9 Jahren der kommerzielle Tag der Verliebten aus! Dieser und viele andere auch… Wir beschenken uns nur zum Jahrestag und an den Geburtstagen, zumindest wenn man von festen Tagen spricht, der Rest der kleinen und großen  Aufmerksamkeiten erfolgt dann, wenn wir gerade Lust dazu haben und weil wir es möchten.

gbbeMini hat letztes Jahr seinen ersten Geburtstag gefeiert. Das es auch für uns der erste Kindergeburtstag, oder viel mehr der erste Geburtstag, des ersten gemeinsamen Kindes war, waren wir natürlich aufgeregt ohne Ende. Sicher waren wir viel hibbeliger als Junior selbst, der ja keine Ahnung hatte, was in wenigen Tagen passieren wird. Wir gingen also los und kauften bunte Partyhütchen sowie Pappteller mit Comicfiguren, etwas Deko dazu, fertig. Natürlich hätten es auch weisse Pappteller getan usw. das haben wir aber so gewollt. Wir haben uns einfach etwas Flair gewünscht. Alles selbst machen hätte zu zum Zeitpunkt zu viel Zeit in Anspruch genommen, denn ansonsten wäre das alles etwas mehr Marke Eigenkreation geworden. Aber Geburtstag Nr. 2, 3, 4 usw.bieten ja noch genug Möglichkeiten.

Was ich schrecklich finde sind Kindergeburtstage – vor allem ab dem Kindergartenalter –  bei denen absolut übertrieben wird. Man hat das Gefühl, jede Mutter wolle die andere übertreffen, tollere Deko, bessere Kuchen und größeres Gastgeschenke. GASTGESCHENKE, wenn ich das schon höre… Der Mensch der das erfunden hat, den sollte man  #4e*&§%#!!! Warum sollen am Geburtstag des eigenen Kindes alle Gäste beschenkt werden? WARUM??? Damit man es selbst dann beim eigenen Kindergeburtstag versuchen muss zu übertreffen? Mindestens genauso schrottig ist es, seinen Wohlstand raushängen zu lassen und einem Kind als Gast (Eltern) etwas total überteuertes zu schenken. Nicht auf den Preis kommt es an,sondern auf dem Nutzen! Zumal es einem Kind egal ist was es koste, solange es gefällt. Wem also will man hier etwas beweisen? Vielleicht ist das auch der versuch die Messlatte für das eigene Kind zu setzten… Aber sich nicht mit mir!

gbbeWir haben letztes Jahr zwei mal gefeiert. Am Geburtstag mit der ganzen Familie, selbst gemachtem Kuchen, der Nummer 1 Torte, Geschenken und  einem etwas verwirrten Kleinkind, welches sich nicht ganz erklären konnte warum es ständig irgendwelches Papier aufreissen soll und am Wochenende mit ein paar unserer Freunde, die auch viel Kontakt zu Junior haben. Es gab keine Anwesenheitspflicht, kein Geschenkezwang, nur Kuchen, eine nette Runde und viel Aufmerksamkeit für ein glückliches kleines Kind, das gerade kein Baby mehr war. Dieses Jahr wird es ähnlich ablaufen. Und man mag es kaum glauben, ich sammle heute schon Ideen für mögliche Geschenke. Für mein Kind, nicht für die Gäste:^^

Ich bin froh, dass letztes Jahr die meisten auf uns zu kamen und fragten was wir als Geschenk empfehlen können. So kann jeder der will etwas schenken, aber hat auch gleich etwas, das wir brauchen können. Damit laufen wir zumindest nicht Gefahr, mit Dingen überschüttet zu werden die wir schon haben, oder einfach nicht brauchen können. Beispielsweise bekam der kleine zu seiner Geburt 85 Tausend Kuscheltiere, die bis zum heutigen Tag zwar sein Zimmer belagern, aber mit denen er sich kaum abgibt. Oder was auch toll ist, falsche Kleidung kaufen. Nicht falsch im Sinne vom Geschmack, darüber ließe sich streiten, sondern in der falschen Größe was die Jahreszeit angeht. Warum bitte kauft man einem Winterkind  zur Geburt Strickpullis in Größe 68-74? Will man das arme kleine Ding zum Schwitzen bringen? Wir freuen uns auch gewiss mehr über Holzspielzeug und Spielsachen, die den kleinen fördern. Nur weil etwas aus Plastik ist, bunt und nervige Geräusche macht, ist es nicht gleich toll! Und nimm mal einem Kleinkind sein Spielzeug weg, nachdem es schon 20 min nervtötende Melodien damit verursacht hat… Ich habe mich schon immer gefragt, warum Kinder schrille Töne nicht genauso schrecklich finden wie wir erwachsenen.

gbbeUnd dann wäre da noch das ständige beschenken, das in meinen Augen SINNLOSE beschenken. Sicher liebt man seine Kinder, Enkelkinder usw. aber dann zeigt man ihnen das mit Gefühl und nicht mit Geschenken. Denn zum einen sollen Kinder doch lernen, dass man nicht immer etwas haben kann, nur weil man es möchte und zum anderen will man doch um seines Willen geliebt oder gemocht werden und nicht weil man  zum Beispiel die Oma ist, die immer was mitbringt. Ach eigentlich ist hier noch so viel zu sagen, aber Geschenke hin oder her, was sind schon materielle Werte?

Wir beschenken uns täglich mit Zuneigung, einer Umarmung, oder einem Lächeln. Sind für einander da und fangen uns auf, wenn wir fallen. Wir schenken und die Zeit, die wir uns für einander nehmen. Teilen Emotionen und lernen von einander, mit einander, wachsen immer mehr zusammen. Wir können nur gewinnen, vor allem an Erfahrung. Das alles ist viel mehr Wert und kann vor allem mit keinem Geld der Welt bezahlt werden. Aber vielleicht will das auch irgendwer überbieten…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

2 Antworten zu “Man soll die Feste feiern wie sie fallen”

  1. Trixi sagt:

    Ja viele Feste werden wirklich von der Industrie ausgedacht, Valentinstag fällt bei uns auch aus, da ich auch finde das ich keinen brauch der mir sagt, wann ich meinem Schatz sage oder zeige das ich ihn liebe. Wir Erwachsene schenken uns nur an Weihnachten und zum Geburtstag etwas. Nikolaus und Ostern sind auch nur Tage an denen die Kinder eine Kleinigkeit bekommen, aber diese Tage werden auch nicht übertrieben

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Testpapa sagt:

    Vielen Dank für deinen Beitrag zur Blogparade.
    Der „1“-Kuchen gefällt mir super, was sind denn das für Figuren die da drauf liegen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n