Aug
6
2012

Rosa oder Hellblau?

Wir sind pünktlich zum Monatswechsel wieder aus unserem Urlaub in Sizilien zurück, und wollen uns auch gleich wieder an der Eltern-Kind-Blogparade der Testmama beteiligen. Diesen Monat sogar noch viel lieber als sonst, denn dieses Mal spendet Sparlingo pro Blogbeitrag 2€ an das Kinderhospiz Löwenherz welche sich um schwerkranke Kinder und Jugendliche kümmern deren Heilung aktuell nicht möglich ist. Beteiligen darf sich diesmal jeder – deshalb möchte ich hier auch noch mal ausdrücklich zum mitmachen aufrufen, damit diese tolle Aktion sich auch lohnt!

Diesmal dreht sich alles um das Geschlecht der lieben kleinen, und auch darum, ob bzw. wie wir uns das ausgemalt oder vielleicht auch gewünscht hatten. Sicher sagt man immer „Hauptsache gesund“ und meint es auch so, aber ich kann mir kaum vorstellen das man nicht zumindest eine kleine Wunschtendenz hat. Gerade beim ersten Kind, wenn alles neu und spannend ist, die erste Schwangerschaft mit all ihren Veränderungen, Anzeichen und Erlebnissen, denkt man doch daran wie das Leben in Zukunft sein wird.

Krokodil WandsrickerMan malt sich aus wie man dem Mädchen süßes Kleidchen anzieht, Bodys mit Aufschriften wie „Little Princess“, und alles in Rosa kauft. Man freut sich schon heute aufs Haare kämmen, Zöpfchen machen und bunte Haargummis. Öhm, ja man(n) vielleicht, Frau auch aber ich?! Ich mag kein Rosa, schon gar nicht im Überfluss, und irgendwie fühlte ich mich in meiner Schwangerschaft auch immer dem Gedanken näher das es ein Junge wird.  Insgeheim haben wir schon gehofft das Junior ein kleiner süßer Junge wird.

Ein Junge mit dem wir Cappys aufsetzten werden, Lederjacken und stylische Pullover in allen möglichen Farben und Mustern anziehen. Eine Spitzbubenfrisur ganz ohne Klämmerchen und Glitzer… Einfach ein Junge eben! Ich denke das kommt daher, weil ich einfach der Typ Frau bin, der sportlich und leger ist, gerne an der frischen Luft, ungeschminkt zu einkaufen gehen kann, einfach einfach eben. Ich kann mich mit der klischeehaften Tussi nicht identifizieren, was nicht bedeutet, dass ich diesen Typ Frau nicht mag. Aber in meiner Vorstellung passen Mädchen einfach viel besser du meiner Vorstellung solcher Mütter. 😉

Nun ist es ja aber so, das man zum einem vorhandenen Geschlecht, auch immer das andere haben möchte wenn man wieder schwanger ist. Und auch ich würde mich natürlich freuen, wenn Junior als großer Bruder eine kleine Schwester bekommt, geplant ist aber erst einmal nichts. Selbst mit den oben beschriebenen Gedanken, hätten wir natürlich auch eine kleine Diva herzlich willkommen in unseren Leben geheissen. Sicher hätte ich dann ohne ende rosa Kleidchen geschenkt bekommen und mich schon bald damit angefreundet, und bestimmt hätte ich mich überschwenglich gefreut endlich das erste Pälmchen aus den dünnen Häärchen zu bilden.

Wandsticker AffeJedenfalls haben wir vor 2 Jahren freudestrahlend die Frauenarztpraxis verlassen, weil uns der Doc sagte das es ein Junge wird. Wir wollte es unbedingt wissen, aus Neugier, aus Vorfreude und damit wir sein Zimmer entsprechend gestalten konnten. Sein Zimmer ist gelb-grün, weil wir nicht die typischen rosa oder blau schiene fahren wollten. Unser Kind ist wie jedes andere ein Unikat, da sollte auch sein Zimmer etwas einmaliges sein.

Werden wir bei einer erneuten Schwangerschaft genauso erfreut sein wenn das Geschlecht fest steht, oder ist man auch etwas enttäuscht, wenn es nicht das ist, was man sich erhofft hatte? Und wir finden uns wieder bei „Hauptsache gesund“, gar keine Frage, das ist das aller wichtigste. trotzdem würden wir auch beim nächsten Mal das Geschlecht bestimmen lassen und das Kind liebt man zudem schon viele Tage bevor man weiss was es wird! ♥

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

13 Antworten zu “Rosa oder Hellblau?”

  1. Vivi sagt:

    Wunderbar geschrieben, von vorne bis hinten! Ich bin ganz deiner Meinung, dass jeder eine (vielleicht heimliche) Wunschvorstellung hat was das Geschlecht angeht, auch wenn man sagt „Hauptsache gesund“. Bei uns ist es – wunschgemäß – eine kleine Prinzessin geworden, obwohl ich auch lieber ungeschminkt einkaufen gehe 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Annihoney sagt:

    Schönes Zimmer!
    Toll, noch so eine Mama, die nicht auf die typischen Mädchensachen steht. Ich lese hier in letzter Zeit öfter davon 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Mel sagt:

      Ich kann nix dafür, ich bin einfach so 😉

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Bester Puschel sagt:

    Wir waren auch immer zu neugierig und haben uns das Geschlecht verraten lassen!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Silvana sagt:

    Ich wollt nie die typische Mädchenmama sein *lach* Und was trägt nun das „arme“ Kind? rosa und dazu noch Hello Kitty 😀 aber zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass wir das immer alles geschenkt bekommen ^^ LG Silly

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  5. Romy sagt:

    Och ich hätte schon auf die typischen Mädchensachen gestanden, aber leider will das mein Mädchen nicht. Röcke, Kleider, Zöpfchen und Spangen, bäh, ich will doch mit Jungs spielen, sagt sie immer.

    Die Zimmergestalltung ist aber wunderschön.

    LG Romy

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Mel sagt:

      Danke, ich hab mir für dieses Jahr auch vorgenommen wieder umzugestalten. Entwedr thema Wasser(Bewohner) oder Piraten, mal sehen was sich findet. Zvor muss dann natürlich auch passend umgestrichen werden.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  6. Ela sagt:

    Also ich bin auch nicht die typische Mädchenmami – gewesen. Ich wollte zwar auch lieber ein Mädchen, aber nicht unbedingt wegen dem Rosa und dem Getüddel, denn so war ich nie 😉 Aber weißt du, seit die Kleine auf der Welt ist kam das Rosa und das Glitzer nach und nach in unser Leben und jetzt geht hier nix mehr ohne Barbie, Filly und Ballerinas. So ist das und ich finds irgendwie auch schön 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Mel sagt:

      Eben, weil die kleinen dann selbst bestimmen, aber ein Püppchen von anfang an muss ja net sein^^

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
      • Ela sagt:

        Nee und alle Mädchen sind nicht so. Die Tochter meines Cousins mag zwar auch das ein oder andere Mädchen-Gedöns, aber sonst ist sie eher der wilde, jungenhafte Typ. Kann sich ja eh noch alles ändern.

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0 (from 0 votes)
  7. Carmen sagt:

    Hallo Mel,

    Kira hatte ihr erstes Zimmer in hellgelb, da ich sicherhaltshalber falls es doch ein Junge wird nicht wie blöde dastehen wollte 😉 Inzwischen nach einem Umzug hat sie ein rosanes Prinzessinnenzimmer, aber auch nur, weil sie selber auf rosa steht. Bei gibts nur rosa und lila alles andere Haut sie mir um die Ohren, achja und ihre gräßliche Hello Kitty, fürchterlich. Aber da wächst man rein, ich mag am liebsten schwarz und rot 😉

    Mal gucken, beim nächsten Umzug, wie dann das Zimmer wird, weiß mit Wandsticker hatte ich mir vorgenommen, weg vom Tussifeeling, aber sie muss es letzendlich mögen nachher 😉

    Lg Carmen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Mel sagt:

      Ich glaube schon auch, dassdas Umfeld ne Mitschuld trägt… ;-)Naja irgendwann kregense eh alle ihren eigegen Kopf, da kann man dann nix mehr machen ^^

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  8. […] Testlokal wird’s weder rosa noch hellblau, es wird gelb – und das nächste Kind wird eine Diva, […]

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n