Jun
25
2012

Ein Land für Kinder

Neben dem spielen mit Autos aller Art, verbringt Junior sehr viel Zeit mit Bauen und zerstören von Legokustwerken. Wir haben wirklich viel Spielzeug, auch wenn das meiste von Freunden, Bekannten und Familie geschenkt wurde, und ich nicht wirklich der Freund von ZU viel bin. Ich kann es ja auch nicht einfach verschwinden lassen und warten bis er damit nichts mehr anfangen kann. Doch egal was  wir ihm anbieten, es wird nach recht kurzer Zeit langweilig. Bei den Duplosteinen und Zubehör ist das nicht so. Auch wenn man motzt und heult und sich reinsteigert das der Elefant nicht wie gewünscht auf einem auto stecken bleibt und es eher eine wackelige Geschichte ist, findet er immer wieder zurück zu ihnen und es ist jedes mal ein bisschen anders.

gebautMomentan reicht uns die Action die wir mit Junior alleine haben, das toben Zuhause, draussen, im Turnen… Da ich aber erst die Tage wieder eine Geschichte von begeisterten Bekannten gehört haben rückt das Legoland wieder ein Stück weiter vor in meine Gedankengänge. Ich denke es wäre das absolute Paradies für ihn und er würde aus dem Staunen plappern und zeigen nicht mehr heraus kommen. Wenn mein Kind glücklich ist, bin ich es auch. 🙂

Es ist also nur noch eine Frage der Organisation. Wenn wir schon mal etwas weiter weg fahren, soll es sich ja auch lohnen. Gerne mit Freunden und vielleicht einer Übernachtung oder einem Wochenende. Am besten denn,wenn gerade weder Feiertage noch Ferien sind, denn auf ein breites Menschenaufkommen verzichte ich gerne, zumal die Kinder einfach mehr davon haben wenn es nicht so voll ist. Und als alte Sparfüchsin würde ich natürlich Gutscheine für das Legoland in Deutschland suchen, genauer gesagt im bayrischen Günzburg. Denn neben Deutschland haben auch England und Dänemark Legoländer, diese sind aber dann momentan doch ein Stückchen zu weit. 😉

Das Legoland ist ja nicht nur interessant für die Kids, auch Papas werde da sicher ihren Spaß an der Anordnung der vielen kleinen Steine haben und sich über die Bauwerke unterhalten, während wir Mamas dann lieber schauen und die ein oder andere Attraktion in Anspruch nehmen. Ich muss zugeben das ich Freizeitparks liebe! Bisher habe ich aber leider erst 3 besuchen können. Unsere Europapark, den Holiday Park in Hassloch und das Phantasialand in Köln. Es wäre als Zeit für eine neue Erfahrung und irgendwann kommen wir noch in den Heide Park in Soltau, der es mir schon lange angetan hat.

Wart ihr schon mal im Legoland?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n