Mai
5
2012

Topfigur leicht gemacht

Sei einer Woche bin ich dabei, -ich mache Sit-ups. Ich kann diese kleine Wampe die von meiner Schwangerschaft übrig geblieben ist langsam wirklich nicht mehr sehen und muss irgendwie Abhilfe schaffen. Es ist ja nicht so, das unser Sohn schon knappe 17 Monate alt ist. Für den Anfang habe ich mir einfache 30 Wiederholungen vorgenommen, was wunderbar klappt. Was mich schon am ersten Tag total erschrocken hat, ist die Tatsache, dass ich kaum noch Bauchmuskeln habe, bzw das davon kaum noch etwas zu spüren ist. Früher hatte ich zwar auch nicht den flachsten Bauch, war aber zufrieden und kam zumindest mit Leichtigkeit mehr als 5cm vom Boden weg.

Seit Junior auf der Welt ist haben wir schon auf 2 Hochzeiten getanzt, zuletzt vergangenen September und ich traue es mich kaum zu verraten – aber beide male trug ich unter meinem  Kleid eine extra dafür erworbene Miederhose mit Bein und besonders hohem Bund. Wenn ich schon auspacke will ich auch nicht verschweigen, dass es eine Heidenkraft und ne Menge Zeit gekostet hat mich in das Ding rein zu quetschen. Ich konnte es selbst kaum fassen, das ich mit 28 Jahren Shapewear trug, wollte aber die Gesellschaft gewiss nicht als Hängebauchschwein erheitern. Die Variante unsichtbare Bauchweghose hat mir da schon viel besser gefallen. Heute, 7 Monate später, brauche ich die Miederhose nicht mehr, passe aber super rein^^

Da sich alles soweit wieder normalisiert hat, aber proportional weiterhin zu viel Bauch da ist muss eine andere Lösung her, welche sich bei mir in Form eines Korsetts gestaltet. Korsetts und Corsagen, machen nicht nur einen flachen Bauch, sondern auch eine schmale Taille und bringen den Busen in eine ansprechende Position. Da man ein Korsett über, wie auch unter der Kleidung tragen kann, und es längt nicht mehr nur unter dem Begriff Dessous läuft, ist es für meine Zwecke absolut perfekt! Da ich gerne Schulter zeige und diese immerhin nicht durch meine Schwangerschaft in Mitleidenschaft geraten ist, gefällt mir das Korsett als Kleidungsstück sehr gut. Es wirkt edel zu besonderen Anlässen und kann trotzdem bedeckt alltagstauglich verwendet werden.

Bis zum Urlaub sind es jedenfalls noch einige Wochen und ich hoffe dass sich meine Sit-ups bis dahin wenigstens etwas auszahlen. Ich will ja keine Modelfigur, aber  ich möchte an den Strand gehen können, ohne das ich gefragt werde ob ich aktuell „in guter Hoffnung“ sei. Zudem wäre es ganz schön frustrierend, nach den ganzen Strapazen keinen Erfolg fest zu stellen. Also heißt es weiterhin alles geben, um den inneren Schweinehund zu überwinden. Wenn das alles nichts hilft, kaufe ich mir einfach neue Schuhe.^^

Wie kaschiert ihr euren ungeliebten Bauch?

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

2 Antworten zu “Topfigur leicht gemacht”

  1. melliausosna sagt:

    Ja ich finde, da gibt es wirklich schöne Sachen.

    Das mit den Miederhosen erinnert mich an meinen Test mit der knalle engen. Nur die Bauch Beine Po Strumpfhose. Das war so unbequem. Da musste man echt nach Luft schnappen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Mel sagt:

      Ich dachte beide male nur „Hoffentlich muss ich net so oft für kleine Mädchen“. Da swar echt ne Anstrengung, in das teil rein zu kommen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n