Mai
7
2012

Ferienhaus in Sizilien

Wir haben die 2. Mai Woche und es ist grau…  Ja, wieder einmal ärgert mich das Klima!  Warum ist das Wetter in Deutschland eigentlich immer so schlecht? Warum wird der Sommer hier  jährlich kürzer und der August verregnet und für einen Sommermonat viel zu kühl? Kein Wunder das mir spontan unser Urlaub einfällt. Keine 3 Monate sind es bis da hin und wenn ich aus dem Fenster schaue, könnte es gerne schon heute so weite sein. Nicht viel motivierender ist dazu das gestrige Telefonat mit meinen Schwiegereltern, welche seit Freitag in Sizilien sind und natürlich vom Wetter, der Luft und vor allem dem heimischen Essen geschwärmt haben. Schön…!

Meine Eltern haben vor vielen Jahren ein Haus in Sizilien gebaut, davor haben wir den Urlaub immer bei unseren Großeltern verbracht, bzw dort gewohnt. Ein eigenes Haus im Urlaub zu haben ist zwar toll für uns, jedoch bringt das auch viele unnötige kosten mit sich was mich etwas stört, selbst wenn ich nichts davon begleichen muss. Zum einen ist es im Dorf so, das man, selbst wenn man nicht vor Ort ist trotzdem Abschläge wie Müllgebühren bezahlen muss, zum anderen geht natürlich auch vieles im Haushalt kaputt weil es zu selten genutzt wird.

Der Kühlschrank zum Beispiel. Dieser läuft Logischerweise nur an die 3 Wochen und das noch nicht mal jedes Jahr, kein Wunder das der schon den Geit aufgegeben hat. Bei unserem letzten Urlaub in Sizilien – 2009 musste wir unsere Lebensmittel im Gefrierfach kühlen, weil das so kalt war wie es der Kühlschrank sein sollte, welche aber nicht funktionierte. Oder die Toilette… Welch toller Übergang^^Dessen Wasserkasten sich nicht mehr richtig füllt bzw. das schon, jedoch wird das Wasser nicht gehalten sondern fliesst am laufenden Bad durch. Immerhin hatten wir das 2009 noch nicht und glücklicherweise besitzt das Haus 2 Toiletten.

Ich hoffe das uns bei unserer Ankunft nicht noch schlimmeres erwartet. Um das Bad wurde sich wohl provisorisch gekümmert und falls der Kühlschrank nun völlig hinüber ist, kommen unsere Sachen in die elektrische Kühltasche. Nebenan würde auch noch mein Onkel wohnen sodass ich wichtiges auch da bunkern könnte. All zu viel wäre es eh nicht, das wir vermutlich die während unseres Aufenthalts täglich bei den Schwiegereltern Mittagessen werden und der Rest der Verwandtschaft versuchen wird sich die verbleibenden Abende mit uns zu sichern, das die Zeit im Flug vergehen wird. Aber das ein oder andere zum Frühstück oder ein Mitternachtssnack sollte schon auch Zuhause vorhanden sein. Aber nun freue ich mich erstmal weiter auf die Heimat, ärgern kann ich mich immer noch wenn ich dort bin. 😉

Habt ihr auch „Ferienhäuser“ und schon ähnlicher Erfahrungen gemacht?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n