Mai
23
2012

Ein Tag am Meer wirkt wahre Wunder

Als einige meiner Bekannten schon  mit Anfang 20 ihre angeblichen Fältchen mit allerlei Cremes und Zaubertränken den Kampf ansagen wollten, habe ich nur gelächelt. Sicher sollte man mit der Zeit etwas tun, aber mit 20 ist man gerade aus der Pubertät, hat weder Falten noch graue Haare, aber ein großes Vorstellungsvermögen. Meine Haut war schon immer sehr gut. Keine Unreinheiten und wenn sich doch ein Pickel den Weg durchgebahnt hatte, dann tauchte dieser an Stellen auf, an denen er kaum sichtbar war wie unter den Haaren in Richtung Schläfe. Kein Spannen, keine fettige Haut -der eizige Makel war immer nur die etwas trockene T-Zone.

Die heilende Kraft von Salzwasser

In wenigen Wochen, wenn wir endlich im Urlaub in Sizilien sind, werden die trockenen Stellen aber ganz freiwillig klein bei geben, denn ein Besuch am Meer reicht aus um meiner Haut etwas Gutes zu tun. Die Luft am Strand und das Salzwasser reinigen den Körper und geben den Zellen neue Kraft zum Atmen. Diese natürliche Kur ist gesund und langanhaltend, sodass ich auch nach der Ankunft in Deutschland noch mehrere Wochen beschwerdefrei sein werde. Ich habe also Wellness, bekomme eine knackige Bräune während ich in der Sonne meine Cosmo lese und regenerieren gleichzeitig meinen Körper.

 

Nach einiger Zeit muss ich jedoch erneut mit eincremen der Stirn- und Nasenpartie beginnen, da die Haut hier sonst wieder austrocknet, weiss wird und unschön schuppt. Da mir dieses Problem nun schon einige Jahre bekannt ist, habe ich mich auch schon öfter durch den Dschungel der Mittelchen und Helferlein schwingen und feststellen müssen, dass viele Hersteller ihre Produkte als Wundermittel anpreisen, aber aus der Tube nur weisse Paste kommt. Irgendwann lernt man aber so auch die Artikel kennen, die der eigenen Haut wirklich helfen.

Ich sage ja nicht, dass alle Produkte die den lieben langen Tag im Fernsehen beworben werden schlecht sind, aber für meinen Körper waren über 90% erfolglos. Haben entweder nichts gebracht, was noch harmlost war, denn die anderen wiederum haben Rötungen verursacht oder die Haut begann zu Jucken. In jedem Fall hatten die Produkte eines gemein: Das Geld waren Sie nicht wert! Ich benötige eine reichhaltige Körperpflege, die schnell einzieht und möchte das diese angenehm duftet, so schwer sollte das nicht sein.

Nicht zu viel und nicht zu wenig

Besonders anspruchsvoll bin ich nicht, aber ich möchte ausschliessen, das ich Cremes mit meines Erachtens nach unnötigen Inhaltsstoffen nutze. Momentan verwende ich die Derma Zone Body Cream von Dr. med. Christine  Schrammek mit 5% Urea. Diese kann man für den ganzen Körper anwenden, was mir den Vorteil bringt dass ich sie auch mal für meine beanspruchten Füße benutzen kann. Die Creme ist frei von Paraffinöl, Parabenen, PEG-Derivate und ohne Lanolin was ich sehr begrüße, spendet Feuchtigkeit und strafft zusätzlich die Haut. Ich werde zur Vorsorge eine Tube in unsere Reisetasche packen, gehe aber davon aus das ich diese dort nicht brauchen werde. Wenn aber doch bin ich gerüstet, denn wer weiß was mir dort aufgetischt würde.

Wieviele Fehlkäufe musstet ihr verschmerzen um EUER Produkt zu finden?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n