Mai
25
2012

Die Grillseason ist eröffnet

Mitte März haben wir in diesem Jahr das erste Mal gegrillt. Selbst wenn das etwas früh klingt und die Grillseason meist gegen Mai startet, war das Wetter wunderbar und ich lief im ärmellosen Top durch den Garten meiner Schwiegereltern während ich einen der wenigen freien Nachmittage genoss. Junior drehte im Gras Runden auf seinem Bobycar und die Grillmeister Papa und Opa schwangen die Grillzange über unserem alten Kugelgrill, während Oma und die Tanten das Fleisch marinierten und Würstchen ein schnitten.

Ich liebe Grillfleisch, am liebsten habe ich die kleinen dünnen, grauen Würstchen, nur dauert es mir schon oft zu lange bis der Grill startklar ist. Natürlich könnte man nun sagen die Holzkohle sei schlecht oder das wir billige Grillanzünder nutzen würden, dem ist aber nicht so. Wir haben anständige, frische Grillkohle sowie Anzünder gekauft, und mussten neben dem wedeln mit allerlei Dingen auch einen Föhn einsetzen um ein Feuer zu entfachen das nicht gleich wieder ausgeht. Von grillfähiger Glut ganz zu schweigen… Vielleicht sollte ich einfach mit vollem Magen grillen, das ist das  Essen wenigstens mal rechtzeitig zum kleinen Hunger fertig! 😉 Aber allein die Atmosphäre beim Grillen macht die Wartezeit wett und man freut sich um so mehr wenn es dann endlich so weit ist.

Für mal schnell zwischen durch und auch, weil sich die Nachbarn mal beschwert hatten, dass der aufsteigende Rauch sich direkt in ihrer frischen Wäsche festgesetzt hätte, haben wir auch 2-3 mal auf dem Elektrogrill geschmort. Das ist natürlich bei weiten mich das gleiche. Es geht zwar schneller, aber dafür fehlt der typische Grillkohle Geruch und richtig Stimmung kommt auch nicht auf, was den Tischgrill im Gegensatz zum Holzkohlegrill richtig alt aussehen lässt. Auch geschmacklich kann er nicht Punkten, den das gegrillte schmeckt einfach nicht so vollkommen.

Ein Grillgerät, welches wir noch nicht ausprobiert haben ist der Gasgrill. Bisher waren mir diese immer zu teuer, sind nun aber schon erschwinglich. Dennoch habe ich mich wegen dem kleinen Wörtchen Gas noch nicht heran getraut, obwohl die Weber Gasgrills optisch ganz schöne Hingucker sind. Vielleicht ergibt sich ja demnächst eine Gelegenheit um den Geschmack zu testen, was ich immer noch als das wichtigste Kriterium beim Grillen erachte.

Übrigens haben wir an Silvester 2009 den Jahreswechsel mit einer Summer-Mottoparty gefeiert. Bunte Stohsombreros, Sonnenbrillen, kurze Kleidung und natürlich mit lecker gegrillten Würstchen und Steaks, frisch vom Grill auf unserem Balkon. Man gönnt sich ja sonst nichts, somit sassen wir mit Freizeitkleidung und Papptellern und Grillbesteck  am Tisch und genossen unser für diese Jahreszeit eher ungewöhnliches Essen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Kommentare sind geschlossen.

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n