Apr
24
2012

Sicher ist Sicher

Manchmal frage ich mich warum wir überhaupt noch Krankenversichert sind. Wenn ich mir vor Augen führe was in den letzten Jahren alles gestrichen oder gekürzt wurde und welche neuen Zusatzbeiträge dafür eingeführt wurden, wird mir ganz schwarz vor Augen.

Einige Jahre zurück bekam ich Krankengymnastik verschrieben, da meine Wirbelsäule laut Röntgenaufnahme (in meinen eigenen Worten) einer Banane gleicht. Der Arzt hatte das etwas netter ausgedrückt. Er sagte etwas das „In ihrem Alter sehr ungewöhnlich“ nahe kommt. Meine damalige Krankenkasse übernahm zwar die Kosten für 12 Sitzungen, jedoch hätte ich einen Gemeinschaftskurs besuchen eine bestimmten Gruppierung besuchen müssen, der nicht nur wenig vertreten, sondern aus recht weit weg und schlecht erreichbar gewesen wäre. Hier im Ort hätte ich 4 Krankengymnasten und ein Sport-Therapie-Zentrum zur Auswahl gehabt, welche ich aber nicht in Anspruch nehmen durfte. Vertragsleistungen… Danke!

Sollte es nochmal so weit sein, das ich Therapien verordnet bekommen möchte ich in der Position sein selbst entscheiden zu können wo ich hingehe und wer mich behandelt. Ich will das man auf mich eingeht und sich Zeit für mich nimmt, was in einer überfüllten Gruppe mit Menschen diversen Alters und mit verschiedenen Wehwehchen meiner Meinung nach überhaupt nicht möglich ist. Nun frage ich mich wie das sein wird wenn ich einmal in eine dringliche Lage gerate. Wird dann auch erst geschaut an welche Versorger man gebunden ist? Aus diesem Grund bin  ich nun auf der Suche nach einer Zusatzkrankenversicherung, die mir genau das bietet was meine Krankenkasse leisten sollte.

Als Unwissende habe ich mich auf zusatzkrankenversicherungvergleich.de mal etwas schlau gemacht und erfahren, dass die Zusatzkrankenversicherung die Kosten für unterschiedliche Leistungen übernimmt, die aus dem Leistungskatalog der Krankenkassen gestrichen wurden. Ausserdem werden einzelne privatärztliche Leistungen ermöglicht. Das Leistungspaket kann durch diverse Module direkt an die Wünsche und den Bedarf des Versicherten angepasst werden.

Musstet Ihr Eure Krankenversicherung schon in Anspruch nehmen und wie sind Eure Erfahrungen?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Related Posts

Über die Autorin:

Mein Name ist Mel, ich bin 32 und Mutter eines kleinen Jungen. Ich liebe alles was kreativ ist. Sollte ich nicht gerade hier sein, dann findet man mich mit Kind und Kegel an der frischen Luft, mit Thermomix in der Küche oder beim plotten sowie Scrapbooking online wie offline. :-)

Eine Antwort zu “Sicher ist Sicher”

  1. Kerstin sagt:

    Wir haben für jeden von uns eine Krankenzusatzversicherung, hauptsächlich für Zähne und Brillen, aber auch für den Anspruch auf ein Zwei-Bett-Zimmer – den Chefarzt mag ich mir nicht leisten, was mehrere Gründe hat, ein Einzelzimmer kann man oft vor Ort auch einfach so „kaufen“.
    Ich kann dir übrigens die Central empfehlen, wir machen seit vielen Jahren nur gute Erfahrungen mit der Kasse. 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schön, dass du hier bist!

Herzlich willkommen auf

Geschichten,
die das Leben schreibt!!

Hier erfährst du mehr über unsere kleine Familie, Höhen, Tiefen und den Spaß am Leben!

Blogparade – „EriK“

1 Jahr - 12 Ziele - Das ist "EriK" 2014

EriK200

Archiv

{"value":"\n